Kreditkarte verloren – was tun?

Brieftasche liegt auf dem Boden

Bild: © carbonas – fotolia.com

Fehlt plötzlich die Kreditkarte im Portemonnaie oder in der Brieftasche, ist der Schreck im ersten Moment groß. Statt in Panik zu geraten, gilt es, in einer solchen Situation einen kühlen Kopf zu bewahren und zu überlegen, wo die Karte sein könnte. Hat man sie möglicherweise im Geschäft liegen lassen oder ist sie beim Einkauf aus der Geldbörse gefallen? Gibt es keine plausible Antwort, muss sofort reagiert und die Karte gesperrt werden. Das gilt selbstredend auch, wenn man überfallen oder bestohlen wurde.

Kunde muss Kreditkartenverlust melden

Die Vertragsbedingungen der Kreditkartenunternehmen sind in dieser Hinsicht eindeutig: Die Kunden sind dazu verpflichtet, den Verlust oder den Diebstahl der Karte unverzüglich zu melden, um Missbrauch zu vermeiden. Lässt man sich zu viel Zeit, geht die Haftung von der Bank auf den Kunden über. Das heißt, sämtliche Zahlungen, die nach dem Verschwinden der Karte getätigt werden, gehen komplett zulasten des Verbrauchers. Wird der Verlust hingegen sofort angezeigt, ist die Bank in der Pflicht und muss der Karteninhaber nur in Höhe der Mindestbeteiligung für den Schaden aufkommen.

Telefonnummern bei Kreditkartenverlust

Um bei einem Kreditkartenverlust keine Zeit zu verlieren, sollten sowohl die Nummer der Karte als auch die der Servicehotline der Bank jederzeit griffbereit sein. Denn die Kreditkarte kann nur gesperrt werden, wenn die Kartennummer vorliegt. Notfalls hilft ein Blick auf die letzte Abrechnung. Besser ist es aber, sich diese Daten zu notieren oder im Handy zu speichern. Über folgende Rufnummern kann eine Kartensperre beantragt werden:
Zentrale Rufnummer, mit der alle Karten gesperrt werden können, auch die ec-/Maestro-Karte:
116 116 bzw. vom Ausland +49 116 116
innerhalb der Bundesrepublik ist der Anruf gebührenfrei, im Ausland gebührenpflichtig
VISA
0800 / 811 8440
MasterCard
0800 / 819 1040
American Express
069 / 9797 1000
Diners Club
0180 / 234 5454
Häufig verfügt die Bank, die die Karte ausgestellt hat, über eine eigene Servicenummer oder teilt zumindest mit, welche Hotline bei Kartenverlust zuständig ist. Tipp: Datum, Zeit und Ansprechpartner notieren, wenn die Karte gesperrt werden muss

Kontoauszüge kontrollieren

Handelt es sich um einen Diebstahl, sollte auch die Polizei informiert und Anzeige erstattet werden. Anschließend ist es sehr wichtig, die Abrechnungen zu kontrollieren und zu prüfen, ob die Karte missbräuchlich genutzt wurde. Denn teilweise kann eine Kreditkarte trotz Sperre weiter verwendet werden. Hat sich jemand unrechtmäßig bereichert, muss die Bank informiert und Widerspruch eingelegt werden, damit die Zahlungsvorgänge rückgängig gemacht und nachverfolgt werden können.